Institut


Ziel des Instituts ist es, bei der Auflösung von Konflikten möglichst effiziente Hilfestellung zu bieten, damit ein Koexistenz-Vertrag geschaffen werden kann.
Mit Hilfe einer spezifischen Analyse des Problems (Konflikts) werden die gegensätzlichen Positionen deutlich.
Das Aufzeigen und Annehmen der Widersprüche ermöglicht eine neue Sicht auf die Dinge. Damit werden die unterschiedlichen Wahrnehmungen und Wahrheiten sichtbar, die unterschiedliche Gerechtigkeitsauffassungen und Wertesysteme transparent.
Dadurch, als auch über die Verwendung kreativer Kommunikationsformen für die weitere Bearbeitung, werden bislang verborgene Lösungsansätze erkennbar, die eigenverantwortlich im individuellen Kontext erarbeitet werden.

Leistungsübersicht


Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung bieten wir folgende Leistungen im Institut für Konfliktbearbeitung an:

Konflikt-Strukturierung
Analyse des Konfliktfalls und Erarbeitung einer Lösungsstrategie. Hierbei betrachten wir sorgfältig alle Dimensionen des individuellen Konfliktes, sowie die persönliche Situation der vom Konflikt Betroffenen, um das richtige Werkzeug für die Bearbeitung wählen zu können.
Näheres finden Sie hier:

Konflikt-Klärung via TimeWaver
Konflikt-(feld)- analyse und Erarbeitung mittels TimeWaver. Insbesondere über die Arbeit mit TimeWaver können wir alle Dimensionen des individuellen Konfliktes betrachte. Darüber hinaus erleichtert die TW-Analyse die Heilung und Klärung des jeweiligen Konflikts.
Näheres finden Sie hier:

Familienmediation
Bei Mediationen innerhalb von Familien - sei es im Falle einer Trennung, vor einem Eheschluss oder einer Lebenspartnerschaft, bezüglich eines Generationenkonfliktes oder im Erbfalls - halten wir es für sehr wichtig, die Hintergründe eines vorliegenden Konfliktes mit den Medianden zu erarbeiten, da besonders bei Familien sichtbare und unsichtbare Abhängigkeiten und Verstrickungen vorliegen können.
Näheres finden Sie hier:

Wirtschaftsmediation
Im Umfeld von Wirtschaftsbetrieben gibt es unter den Medianden oftmals Abhängigkeitsverhältnisse, sei es zwischen den Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern und der Arbeitgeberin bzw. dem Arbeitgeber oder zwischen GeschäftspartnerInnen, mit denen man in Zukunft kooperativ zusammen arbeiten möchte. Auch hier zeigt sich eine konsensuale Lösung anstelle hierarchisch geprägter Konfrontationen häufig als der geeignetere Weg, um problematische Situationen langfristig zu klären.
Näheres finden Sie hier:

Round Table-Gespräch
Klärende Gespräche von Konfliktparteien sind oftmals zielführender, wenn Sie durch eine „neutrale Dritte“/einen „neutralen Dritten“ moderiert und geführt werden, die auch als Vermittlerin respektive er als Vermittler fungieren kann. Aufgrund der Basis-Voraussetzungen sind solche Gespräche nicht mit einer Mediation zu verwechseln.
Näheres finden Sie hier:

Coaching
Nicht alle konfliktreichen Situationen brauchen eine direkte Konfliktpartnerin oder einen direkten Konfliktpartner. Auch komplexe Außensituationen, in denen ich als Mensch eine Entscheidung zu treffen habe oder einen bestimmten Weg suche, können für mich einen Konflikt darstellen. Hier arbeiten wir mit den Methoden eines Coachings, also einer Einzelbearbeitung, damit eine Auflösung möglich wird.
Näheres finden Sie hier:

Ausbildung
Im Rahmen von Seminaren und Workshops informieren wir über aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse in der Mediation. Daneben führen wir Aus-und Weiterbildungsmaßnahmen durch - für Anwältinnen und Anwälte, Richterinnen und Richter, sowie Mediatorinnen und Mediatoren. Ebenfalls möglich sind Supervisionen.
Näheres finden Sie hier:

Online Bearbeitung
In bestimmten Fällen (z.B. beim Coaching) ist eine Bearbeitung auch online möglich. Dies bieten wir an, um Ihnen ggf. eine zeitliche Entlastung zu schaffen.
Näheres finden Sie hier:


Wir haben Ihnen weitere Informationen zusammengestellt. Diese finden Sie im Downloadbereich.
Für weiterführende Fragen und Hilfestellungen bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen und ggf. einen Termin mit uns zu vereinbaren.