MitarbeiterIn


Die zunehmenden Anforderungen an Unternehmen üben auch auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen zunehmenden Druck aus.

Damit wächst das Konfliktpotential, das sich an den Arbeitsplätzen aufstauen kann. Sobald es zwischen den MitarbeiterInnen, oder gar Abteilungen, zu Konflikten kommt, stoppt ein reibungsloser Bearbeitungsablauf und das Unternehmen nimmt Schaden.

Sobald ein Konflikt durch offenen Streit oder verdeckte Mobbing-Aktionen in Erscheinung tritt, liegt es im Sinne aller, diesen möglichst rasch und umfassend zu bearbeiten. Wird per Entscheidung durch die Vorgesetzte oder den Vorgesetzten eine Lösung aufgezwungen, so ist die Gefahr groß, dass der Konflikt erneut – in anderem Erscheinungsbild - aufflammt und somit neue Entscheidungen durch die Vorgesetzte oder den Vorgesetzten erzwingt.

Neben massiven Störungen von Arbeitsabläufen und Teamlösungen lähmen derartige Konflikte das Arbeitspotential und die Kreativität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, demotiviert sie und macht sie sogar krank. Massive Personalentscheidungen werden unumgänglich, was zusätzlich Kosten verursacht und letztlich Arbeitsplätze gefährdet.

Ein Konfliktlösungsverfahren, in dem den tatsächlichen Ursachen für einen Konflikt auf den Grund gegangen und gemeinsam nach einer Lösung für die weitere Zukunft gesucht wird, hilft, solche Schleifen zu durchbrechen. Die verwendeten Kommunikationswerkzeuge geben dann wieder Raum für neue Kreativität und Motivation.

Je mehr die MitarbeiterInnen darin geschult sind, in anderer Weise ihre Konflikte miteinander zu bewältigen, um so reibungsloser und teamorienter kann eine Zusammenarbeit zum Nutzen aller erfolgen.

Wichtig ist hierbei, dass die Bearbeitungen in einem geschützten Rahmen und völlig losgelöst von der Hierarchie des Betriebes erfolgen können; lediglich „geführt“ durch eine neutrale Dritte oder einen neutralen Dritten. Ansonsten kann nicht ausgeschlossen werden, dass das ohnehin gestörte Vertrauen erneut erschüttert, wenn nicht gar endgültig zerstört wird.

Wir haben Ihnen weitere Informationen zusammengestellt. Diese finden Sie im Downloadbereich.
Für weiterführende Fragen und Hilfestellungen bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen und ggf. einen Termin mit uns zu vereinbaren.