Methoden


  • Verschiedene Frageformen, wie zirkuläres oder mäeutisches Fragen
  • Refraiming
  • Arbeit mit Märchen
  • Analysebögen und Tabellenarbeit
  • Visualisierungen
  • 6-Farben-Denken
  • Einsatz unterschiedlicher Denk-Logiken
  • Aufstellungen auf der Meta-Ebene
  • Paradoxe Interventionen

Grundlagen


  • Kommunkationslehren (Schulz von Thun; Watzlawik; Loriot)
  • Transaktionsanalyse (Rogers)
  • Konflikt-Theorie (Schwarz/ Glasl)
  • Mäeutik (Sokrates, Aristoteles)
  • Grundlagen des Neuen Denkens (Capra; Satir)
  • Beziehungsgeflechte (Boszormenyi-Nagi; Satir)
  • Verhandlungslehren (Harvard; Goleman)


Wir haben Ihnen weitere Informationen zusammengestellt. Diese finden Sie im Downloadbereich.
Für weiterführende Fragen und Hilfestellungen bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen und ggf. einen Termin mit uns zu vereinbaren.