Ausbildung

Das IfK beherzigt den Code of Conduct und erfüllt die Anerkennungskriterien von „Integrierte Mediation e.V.“
Seit Januar 2012 führen wir vollständige Ausbildungskurse zur „lebendigen Mediation” durch. Der zeitliche Umfang hierfür liegt bei 100 Stunden für die Grundlagen und weiteren 100 Stunden für die Tiefen-Ausbildung.
Fragen zu den Ausbildungsinhalten und Fragen bitten wir per E-mail zu stellen.

Grundlagenkurs (100 Stunden)
Der Grundlagenkurs wendet sich an alle; spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Die Ausbildung erfolgt ausschließlich in Präsenz-Veranstaltungen. Die Teilnehmerzahl wird auf 9 bis 12 Teilnehmer begrenzt. Die TrainerInnen arbeiten in Teams zu je zwei Personen.

Tiefenkurs (100 Stunden)
Wer im Bereich der Mediation nach seiner Ausbildung beruflich tätig werden möchte, benötigt mindestens 200 Ausbildungsstunden sowie einen Grundberuf, in dem sie oder er nach Möglichkeit bereits tätig ist.
Die Ausbildung erfolgt ausschließlich in Präsenz-Veranstaltungen. Die Teilnehmerzahl wird auf 9 bis 12 Teilnehmer begrenzt sein. Die TrainerInnen arbeiten in Teams zu je zwei Personen.

Manche Module können auch einzeln belegt werden. Hier speziell zu folgenden Themen:
  • Eigene Denkzugänge und Haltung in der Mediation
  • Mediation und Recht,
  • Aufgabe und Verantwortung der Rechtsanwältin/des Rechtsanwaltes in einer Güteverhandlung oder einer gerichtsintegrierten Mediation
  • Abgrenzung von Mediation und Therapie
  • Autonomie in der Mediation
IM-Ausbildungsqualifikation

Voranmeldung
Voranfragen können über das Kontaktformular gestellt werden. Bitte geben Sie Ihren Grundberuf an und teilen Sie uns die Zielrichtung für Ihre Ausbildung mit.

Wenn der Kurs vorab vollständig gebucht wird, belaufen sich die Kosten auf 3.600,--€ (zzgl. Mwst.). Bei der Buchung einzelner Module kann eine spätere Anrechnung auf sonstige Ausbildungen erfolgen; Ermäßigung können über diesen Weg allerdings nicht mehr gegeben werden.

Ausgehend davon, dass Erfahrungslernern den nachhaltigsten Erfolg sichert, werden neben der Vermittlung der notwendigen theoretischen Grundlagen von Kommunikation und Konflikten durch Gruppenübungen und Rollenspiele mit ausführlicher Beobachtung die Klarheit über eigene Denkzugänge und Haltungen erarbeitet. Daher werden auch verschiedene Denk-Arten sowie verschiedene Werte-Systeme einer näheren Betrachtung unterzogen. Dies auch im Rahmen der verschiedenen Mediationsarten.

Wir haben Ihnen weitere Informationen zusammengestellt. Diese finden Sie im Downloadbereich.
Für weiterführende Fragen und Hilfestellungen bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen und ggf. einen Termin mit uns zu vereinbaren.

Nähere Infos über diese Ausbildung finden Sie auch HIER bei Stiftung Warentest.